News

Meßtechnik → News

Update: 16. Juni 2020

Weiterhin Sicherheitsvorkehrungen zur Eindämmung des Corona-Virus

Unsere Sicherheitsvorkehrungen bedingt durch die Corona-Pandemie haben wir den derzeitigen gelockerten behördlichen Vorschriften angepasst. 

Ablesung von Mess- und Verteilgeräten

Die Ablesung von Mess- und Verteilgeräten in Wohnungen durch unser eigenes Servicepersonal werden ab August 2020 wieder aufgenommen. Bis dahin erfolgt die Verbrauchserfassung in allen jenen Wohnungen, bei denen der Heizungs- oder Warmwasserverbrauch nicht über Funk oder M-Bus erfasst wird, aus Sicherheitsgründen durch Selbstablesung seitens der Wohnungseigentümer bzw. -mieter. Zu diesem Zweck erhalten die Wohnungsnutzer Selbstableseformulare, entweder auf dem Postwege oder  durch Hinterlegung an geeigneter Stelle im jeweiligen Haus. Es besteht aber auch die Möglichkeit einer Selbstablesung unter Benutzung unseres Internet Portals unter www.messtechnik.at/de/unternehmen/ablesetermin.html

Falls Wohnungsnutzer  ausdrücklich die Ablesung ihrer Mess- bzw. Verteilgeräte  durch unser Servicepersonal wünschen, werden diese Kundendienstarbeiten von unserem Personal in den jeweiligen Wohnungen vorgenommen. In einem solchen Fall bitten wir Sie um eine schriftliche Anforderung per Brief, Fax oder Mail an:

Messtechnik FMB GmbH
Bahnhofstraße 8 – 10, 8073 Feldkirchen bei Graz
Fax 0316 32 22 28-34
office(at)messtechnik.at

Austausch von Wasser- und Wärmezählern / Regeltausch nach Eichperiode

Der gesetzlich vorgeschriebene Austausch der Wasser- und Wärmezähler nach dem Ablauf einer Eichperiode, der mangels einer Alternative nur durch einen persönlichen Besuch unseres  Servicepersonals in den Wohnungen möglich ist, wird wieder ab dem 15. Juni 2020 durchgeführt. Dazu wird den jeweiligen Wohnungsnutzern individuell auf dem Postweg ein eigener Termin vorgeschlagen.

Hygiene- und Sicherheitsvorschriften

Alle Besuche in Wohnungen erfolgen unter Einhaltung der notwendigen  Hygiene- und Sicherheitsvorschriften. Unsere Mitarbeiter sind mit Schutzmasken, Handschuhen und Desinfektionsmaterial ausgestattet, halten die Abstandsregel ein und benutzen die Firmenfahrzeuge nur einzeln.

Betrieb und Wartung von Wärmezentralen

In jenen Anlagen, in denen unser Unternehmen für den Betrieb und die Wartung der Wärmezentrale verantwortlich ist, steht unser Notdienst bei Ausfällen der Wärmeversorgung oder der Heizungsanlage weiterhin unter der Telefonnummer 0664 512 31 95 von Montag bis Sonntag  jeweils von 0 bis 24 Uhr zur Verfügung.





→→→